Der Elbekirchentag – zusammen Gottes Schöpfung gedenken

Die Ehrung von Gott und seiner Schöpfung ist des Christen Profession. Unter Naturliebhabern finden sich denn meist viele kirchlich-engagierte Menschen. Doch auch unter Kirchenleuten gilt es nicht mehr allein, die Natur zu erleben, sondern diese auch zu erhalten. Eine Zusammenkunft vieler derartiger Interessensgemeinschaften zu erreichen, dafür steht der Elbekirchentag: zusammen mit Gott für die Natur.

Am 12. September findet der Elbekirchentag in Dessau statt

Nachdem letztes Jahr zum siebten Elbekirchentag die verschiedenen Gemeinden in Magdeburg unter dem Motto „Wurzeln am Fluss“ zusammenkamen, findet dieses Jahr der Elbekirchentag am 12. September in Dessau statt. Dieser Tag steht ganz im Zeichen der „Elbe im Fluss“ – Besucher können sich zum Thema informieren, mitdiskutieren und bei geführten Elbauenwanderungen die Naturlandschaft genießen.

Das Programm sieht nach der Begrüßung durch den Kirchenpräsidenten Liebig und der Podiumsdiskussion „Perspektiven eines Flusses“ einen entspannten Marsch durch die schönen Flusstäler vor, um sich dann nachmittags bei Kaffee und Kuchen zu stärken und sich auf die anschließende Thementische in der Christuskirche Ziebigk vorzubereiten. Mit dem spirituellen Elbsegen und einem traumhaften Abendessen auf der Kirchwiese im Gepäck wird der Tag zu Ende gehen.

Ein Fluss im Wandel der Zeit – die Elbe als wichtige Lebensader

Die Elbe ist ein wirtschaftlich und kulturhistorisch bedeutsamer Fluss, der in Tschechien entspringt und durch Deutschland hindurchfließt, bevor er in die Nordsee mündet.

Lange war die Elbe für die Menschen eine wichtige Lebensader und wurde intensiv für den Fischfang sowie als Transportweg genutzt – unschätzbare Eigenschaften in früheren Zeiten. Beides verlor jedoch im 19. und 20. Jahrhundert doch sehr an Bedeutung. Dennoch ist zum Beispiel die Transportfunktion immer noch im Gespräch.

Wie es nämlich um die Zukunft der Elbe steht und ob diese eine ganzjährig befahrene Wasserstraße sein soll, sind Fragen, mit denen sich am Elbekirchentag intensiv beschäftigt wird. Ziel ist es, einen gemeinsamen Konsens zu finden, mit dem Wirtschaft, Tourismus und Naturschutz zufrieden sind. Es gilt, Vorschläge und Ideen zu finden, einander zuzuhören und gemeinsam mit Politikern und Fachleuten angeregte Diskussionen über die Lebensquelle und Kulturlandschaft Elbe zu führen.

Bildquelle: pfc