Nächstenliebe weltweit: christliche Organisationen helfen bei Katastrophen

Die Inselgruppe Vanuato im Südpazifik leidet unter den Folgen einer schweren Naturkatastrophe. Am 13. und 14. März verwüstete der Zyklon „Pam“ mit über 300 Stundenkilometern und schweren Regenfällen die Inselgruppe. Die Infrastruktur wurde weitestgehend zerstört, das Krankenhaus beschädigt und viele Einwohner verloren ihre Wohnung. Doch nicht nur materielle Güter wurden zerstört, auch mindestens 40 Tote gab es zu beklagen. Umso wichtiger, Vanuato zu Hilfe zu eilen.

Zyklon Pam verwuestet Vanuatu

Nicht nur die christliche Hilfsorganisation World Visions mit den 80 Mitarbeitern an dem Standort Vanuatu hilft bereits tatkräftig beim Versorgen der Menschen und beim Wiederaufbau vor Ort. Auch aus vielen Teilen Deutschland wurde sofort Hilfe geschickt: humedica aus Kaufbeuren schickte ein sechsköpfiges Ärzteteam auf die Insel, die Berliner Diakonie Katastrophenhilfe nimmt beim Wiederaufbau eine wichtige Rolle ein und auch aus der mittelfränkischen Region Neuendettelsau kommt Hilfe durch die Organisation „Mission Eine Welt“.

Christliche Hilfsorganisationen

World Vision und humedica sind nur zwei von vielen christlichen Hilfsorganisationen rund um den Globus. Sie alle haben viele unterschiedliche Schwerpunkte und doch eines gemeinsam: die christliche Nächstenliebe. Sie helfen unabhängig von ethnischer Herkunft und Religion, sondern einfach, wenn Hilfe gebraucht wird. humedica hat ein Netz von Freiwilligen zusammengestellt, die ehrenamtlich und jederzeit abrufbar helfen, wo es nötig ist.

humedica

Der Krankenpfleger Wolfgang Groß gründete mit seinem Bruder humedica e. V. 1979 aus reinem Idealismus: ganz im Sinne der Nächstenliebe entwickelte sich der Verein in liebevoller Kleinstarbeit und schickte 20 Jahre später die ersten Ärzteteams in die Krisengebiete der Welt. Mittlerweile sind die ausgesandten Helfer mit allen notwendigen Dingen von Medikamenten bis Verbandszeug für bis zu 3.000 Patienten gerüstet und leisten auch technischen Support mit Satellitentelefonen und Laptops – eine großartige Leistung.

World Vision

World Vision wurde ebenfalls 1979 gegründet und verteilte seine Standorte in über hundert Ländern weltweit, um direkt vor Ort wirken zu können. Die christliche Hilfsorganisation legt nach eigenen Angaben ihren Schwerpunkt auf nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe und entwicklungspolitische Anwaltsschaft. Auch World Vision agiert unabhängig von Konfession oder Herkunft und geht vornehmlich gegen soziale Ungerechtigkeit und Probleme der Ärmsten an.

Bildquelle: worldvision.org